Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in Witten

Sehenswürdigkeiten und Attraktionen Witten

Witten, eingebettet in die landschaftlich reizvolle Region des Ruhrgebiets, bietet Besuchern und Bewohnern eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Von historischen Monumenten bis hin zu kulturellen Einrichtungen spannt sich ein Bogen an Attraktionen, die die Stadt zu einem lohnenswerten Ziel machen. Das Zusammenspiel von Natur und Industriekultur prägt das Stadtbild und erzählt Geschichten einer bewegten Vergangenheit.

Die Architektur von Witten spiegelt die Entwicklung der Stadt durch die Jahrhunderte wider, angefangen bei Bauwerken wie dem Rathaus Herbede bis hin zum moderneren Rathaus Witten. Freizeitaktivitäten finden nicht nur in der Natur statt, sondern auch in Einrichtungen wie dem Freizeitbad Heveney oder den verschiedenen Minigolfanlagen. Für kulturhistorisch Interessierte halten das Märkische Museum und das Kloster Witten wertvolle Einblicke in die lokalen Traditionen bereit.

Ruhr-Viadukt

Witten verbindet Natur und Industriekultur zu einem vielfältigen Angebot an Sehenswürdigkeiten.
Witten verbindet Natur und Industriekultur zu einem vielfältigen Angebot an Sehenswürdigkeiten. | Sven

Der Ruhr-Viadukt ist eine bemerkenswerte Ingenieursleistung und ein historisches Monument in der Nähe von Witten. Errichtet im Jahr 1879, dient diese eindrucksvolle Eisenbahnbrücke als Verbindung über die Ruhr und zählt somit zu den wichtigen Verkehrsbauwerken der Region. Das Bauwerk fällt durch seine massive Bauart und die Länge auf, welche die Landschaft auf eine ganz besondere Weise prägt.

Die aus Stein gemauerten Pfeiler sowie die markanten Bögen des Ruhr-Viadukts zeugen von der Baukunst des 19. Jahrhunderts und der damaligen Fähigkeit, sowohl funktionale als auch ästhetisch ansprechende Strukturen zu schaffen. Bis zum heutigen Tag ist der Viadukt nicht nur ein Zeugnis industrieller Geschichte, sondern auch eine beliebte Sehenswürdigkeit für Fotografen und Geschichtsinteressierte. Gerade die Aussicht, die sich von diesem Punkt über das Ruhrtal bietet, macht einen Besuch für Einheimische und Touristen gleichermaßen attraktiv.

Website: de.wikipedia.org

Schloss Steinhausen

Die Architektur der Stadt bildet ihre geschichtliche Entwicklung von der Vergangenheit bis zur Gegenwart ab.
Die Architektur der Stadt bildet ihre geschichtliche Entwicklung von der Vergangenheit bis zur Gegenwart ab. | Sven

Schloss Steinhausen, am Bergbauwanderweg Muttental im Wittener Stadtteil Bommern gelegen, ist eine bedeutende historische Stätte in der Region. Als eine von zwei Höhenburgen in Witten bietet es einen beeindruckenden Einblick in die vergangenen Epochen. Erstmals im Jahre 1297 urkundlich erwähnt, diente das Schloss ursprünglich zur Sicherung eines wichtigen Ruhrübergangs. Die Geschichte des Ritterguts ist eng mit der Familie von Witten verbunden, deren Siegel auch im Wappen der Stadt Witten zu finden ist.

Die Architektur von Schloss Steinhausen spiegelt seine lange Geschichte wider. Sein charakteristisches Merkmal ist ein Rundturm an der Ostseite des Schlossareals, der gegenwärtig jedoch ohne Helm ist. Einst als Sitz der Wittener Adelsfamilie und des Eigengerichts Witten bekannt, hat das Anwesen spätere Besitzerwechsel erlebt und war Zeuge zahlreicher historischer Entwicklungen in der Region.

Website: www.schloss-steinhausen.de

Rathaus Herbede

Kulturelle und Freizeitangebote bieten für jeden Besucher passende Aktivitäten.
Kulturelle und Freizeitangebote bieten für jeden Besucher passende Aktivitäten. | Sven

Das Rathaus Herbede ist ein markantes Gebäude in Witten und dient als Verwaltungssitz des gleichnamigen Stadtteils. Das historische Rathaus, das im Zuge der kommunalen Neugliederung seine ursprüngliche Funktion verloren hatte, repräsentiert einen wichtigen Bestandteil der lokalen Geschichte und Kultur. Aufgrund seiner Architektur und Bedeutung für die Stadt ist es eine beliebte Attraktion für Besucher und Einheimische gleichermaßen.

Trotz der Tatsache, dass Herbede mittlerweile ein Teil Wittens ist, hat das Rathaus seinen symbolischen Wert beibehalten. Es steht für das kulturelle Erbe und die einstige Selbstständigkeit Herbedes. Heute wird das Gebäude für Veranstaltungen und als Treffpunkt für die Gemeinschaft genutzt. Die Besichtigung des Rathauses bietet die Möglichkeit, die lokale Architektur zu bewundern und mehr über die Geschichte des Stadtteils zu erfahren.

Website: www.gemeinschaftspraxis-im-rathaus.de

Rathaus Witten

Das Rathaus Witten steht als zentraler Verwaltungssitz im Dienste der Stadt Witten. Es befindet sich am Rathausplatz im Stadtzentrum und dient als Sitz für die städtischen Behörden und die Verwaltung der Stadt. Das Gebäude ist nicht nur ein wichtiger Ort für politische Entscheidungen und bürgerschaftliche Dienstleistungen, sondern repräsentiert auch historisch und architektonisch die Stadt.

Das Rathaus, mit seiner markanten Architektur, zeugt von der geschichtlichen Entwicklung Wittens. Besucher und Bürger können sich hier über kommunale Angelegenheiten informieren, an Sitzungen des Stadtrates teilnehmen oder verschiedene städtische Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Neben seiner Funktion als Verwaltungszentrum ist das Rathaus auch ein Ort für Veranstaltungen und bietet Raum für öffentliche Versammlungen und kulturelle Events, die das gesellschaftliche Leben der Stadt bereichern.

Website: www.witten.de

Helenenturm (Witten)

Im Herzen des malerischen Ennepe-Ruhr-Kreises steht der Helenenturm als ein historisches Wahrzeichen der Stadt Witten. Er ist nicht nur ein Zeuge der Geschichte, sondern bietet auch eine besondere Attraktion für Besucher, die sich für kulturelle Touren interessieren. Der Turm kann ausschließlich im Rahmen von geführten Besichtigungen erkundet werden. Interessierte haben die Möglichkeit, sich für eine Tour beim Tourist & Ticket Service der Stadt anzumelden.

Die Bedeutung des Helenenturms reicht weit in die Vergangenheit zurück und ist eng mit der Geschichte Wittens verknüpft. Heute ist der Turm ein geschätztes Denkmal und dient als Anziehungspunkt für Einheimische und Touristen gleichermaßen, die mehr über die lokale Kultur lernen möchten. Seine Lage macht ihn zu einem perfekten Ausgangspunkt für weitere Erkundungen im Stadtgebiet und lädt zu einer Zeitreise in die Historie Wittens ein.

Website: de.wikipedia.org

Berger-Denkmal

Das Berger-Denkmal ist ein markantes Wahrzeichen der Stadt Witten in Nordrhein-Westfalen. Es handelt sich hierbei um einen Aussichtsturm, der auf den Ausläufern des Ardeygebirges nördlich der Ruhr gelegen ist und eine Höhe von 20 Metern erreicht. Besucher können über eine Wendeltreppe die Aussichtsplattform des Turms besteigen, die einen einzigartigen Blick über einen der reizvollsten Flussabschnitte zwischen Wetter und Witten freigibt. Als Teil der Route der Industriekultur ist das Berger-Denkmal auch ein Stück Industriegeschichte und verbindet in einzigartiger Weise die natürlichen und kulturellen Facetten der Region.

Das Naherholungsgebiet Hohenstein, zu dem das Berger-Denkmal gehört, bietet zudem zahlreiche Freizeitmöglichkeiten für Besucher. Neben dem historischen Aussichtspunkt finden sich in der Umgebung weitere Attraktionen wie ein Spielplatz, ein Wildgehege und ein Streichelzoo. Dies macht das Gebiet um das Berger-Denkmal zu einem attraktiven Ziel für Ausflüge, das kulturhistorische Interessen mit Erholung und Aktivitäten für die ganze Familie vereint. Das Denkmal ist nicht nur für seine panoramischen Ausblicke, sondern auch als historischer Zeuge der industriellen Entwicklung im Ruhrgebiet bekannt.

Website: de.wikipedia.org

Haus Herbede

Haus Herbede, ein Juwel der Architekturgeschichte Wittens, zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Dieses historische Gebäude wurde vermutlich im 13. Jahrhundert errichtet und diente als Sitz der Herren von Elverfeldt. Über Jahrhunderte hinweg wurden von hier die Schutz- und Gerichtsherrenrechte über die Region Herbede ausgeübt. Heute steht das Gebäude unter Denkmalschutz und dient der Öffentlichkeit als Kultur- und Begegnungsstätte, was seinen Stellenwert innerhalb der Gemeinde unterstreicht.

Das Haus Herbede ist nicht nur das älteste Gebäude Wittens, sondern auch ein wichtiges Dokument lebendiger Geschichte. Besucher und Interessierte können die beeindruckende Architektur bewundern und mehr über die einflussreichen Personen lernen, die einst dieses Haus bewohnten. Mit seiner malerischen Lage an der Von-Elverfeldt-Allee in Witten zieht Haus Herbede sowohl Einheimische als auch Touristen an, die das historische Ambiente genießen und in die Vergangenheit eintauchen möchten.

Website: www.hausherbede.de

Märkisches Museum

Das Märkische Museum in Witten, gegründet 1886 vom Verein für Orts- und Heimatkunde in der Grafschaft Mark, ist ein bedeutendes Kulturdenkmal der Stadt. Verwaltet seit 1944 durch die Stadt Witten, stellt es als Teil des Kulturforums Witten AöR einen zentralen Ort für die kulturelle Bildung und die Kunst dar. Die Sammlung des Museums umfasst rund 4500 Werke deutscher Malerei und Grafik ab 1900, mit einem speziellen Fokus auf dem Frühen Deutschen Informel. Die permanente Ausstellung wird durch vielfältige Wechselausstellungen ergänzt.

Der Eintritt ist für Besucher frei, womit das Märkische Museum Witten eine leicht zugängliche Kulturstätte für interessierte Gäste bildet. Informationen zu aktuellen Ausstellungen, der Geschichte des Museums und seinen Kooperationspartnern sind auf der offiziellen Website des Museums sowie auf der Seite des Kulturforums Witten zu finden. Ebenfalls wird auf die Vermittlungsarbeit großen Wert gelegt, sodass Besucher die Möglichkeit haben, durch Führungen und Bildungsprogramme tiefe Einblicke in die Sammlungen und Ausstellungen zu gewinnen.

Website: www.kulturforum-witten.de

Minigolf Sport-Union-Annen

Minigolf Sport-Union-Annen ist eine beliebte Minigolfanlage in Witten und bietet Besuchern aller Altersgruppen eine unterhaltsame und herausfordernde Freizeitaktivität. Die Anlage zeichnet sich durch ihre abwechslungsreichen und mit Geschick konzipierten Bahnen aus, die Spielern die Möglichkeit geben, ihre Präzision unter Beweis zu stellen. Es ist sowohl für Kinder als auch für Erwachsene geeignet und stellt somit ein ideales Ziel für Familiengruppen dar.

Die Attraktion liegt im Kälberweg und hat sich als ein Spitzenausflugsziel in der Region etabliert. Aufgrund ihrer anspruchsvollen Hindernisse bietet die Anlage einen spannenden Wettbewerb und fördert den Ehrgeiz, die Bahnen mit möglichst wenigen Schlägen zu meistern. Somit ist die Sport-Union-Annen mehr als nur ein Ort für Minigolf; sie ist ein Ort, wo man Geschicklichkeit üben und gleichzeitig Spaß mit der Familie oder Freunden haben kann.

Website: www.sport-union-annen.de

Minigolfclub AS Witten

Minigolf ist eine beliebte Freizeitaktivität, die Geschick, Konzentration und Präzision erfordert. Der Minigolfclub AS Witten bietet diese Möglichkeit in einer angenehmen Atmosphäre, die sowohl für Kinder als auch für Erwachsene geeignet ist. Mit einer Vielzahl von Bahnen, die durch tückische Hindernisse charakterisiert sind, stellt der Club eine Herausforderung für Spieler aller Erfahrungsstufen dar. Hier können Besucher in einen freundlichen Wettkampf treten und ihre Minigolf-Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Der Minigolfclub AS Witten ist nicht nur ein Sportzentrum, sondern dient auch als ideales Ausflugsziel für die ganze Familie. Der Club fördert die aktive Erholung in der freien Natur und ist somit eine hervorragende Wahl für einen entspannten Tag im Freien. Er lädt Besucher dazu ein, in einer lockeren Umgebung Spaß zu haben und sich gegenseitig herauszufordern. Die Anlage ist dafür bekannt, dass sie gut instand gehalten wird und ein positives Erlebnis für Gäste aller Altersgruppen bereithält.

Website: www.mgc-as-witten.de

Piraten Golf

Piraten Golf ist eine Minigolfanlage in Witten, die Besucher aller Altersgruppen mit ihrer thematischen Gestaltung in die Welt der Piraten entführt. Die Anlage verfügt über 18 Minigolf-Bahnen mit Kunstrasen, die jeweils unterschiedliche Herausforderungen und Hindernisse bieten. Mit einer geschickten Hand und dem Ziel, den Ball mit möglichst wenigen Schlägen einzulochen, stellt Piraten Golf sowohl für Kinder als auch für Erwachsene ein unterhaltsames Freizeitangebot dar.

Während der Sommeröffnungszeiten, die ab dem 25. März beginnen, kann die Anlage in den Schulferien in Nordrhein-Westfalen täglich von 14 bis 19 Uhr besucht werden. An Samstagen, Sonntagen und Feiertagen steht sie den Gästen von 11 bis 19 Uhr offen. Die Adresse Hohenstein 6 in 58453 Witten weist darauf hin, dass sich Piraten Golf an einem besonders reizvollen Standort befindet, der zusätzlich zu den spielerischen Aktivitäten auch zum Verweilen in der Natur einlädt.

Website: piratengolf-witten.de

Freizeitbad Heveney Witten

Das Freizeitbad Heveney, gelegen in der malerischen Stadt Witten, bietet eine umfangreiche Bandbreite an Wasserattraktionen für alle Altersklassen. Mit einem überdachten Erlebnisbereich ausgestattet, lädt das Badeparadies dazu ein, in Schwimmkanälen zu treiben, Wassergrotten zu erkunden sowie die Kraft von Wasserkanonen zu erleben. Für die jüngsten Besucher stehen Kinderplanschbecken bereit, während Abenteuerlustige die Riesenrutschen hinabsausen können.

Im Zeitraum von Mai bis September öffnet zudem das große Edelstahl-Außenbecken seine Pforten und bietet mit einer Fläche von 500 Quadratmetern reichlich Platz für Vergnügen und Entspannung unter freiem Himmel. Zusätzlich zur Wasserlandschaft runden eine Vielzahl an Wellnessangeboten wie Solarien und eine Vitaminbar das Angebot ab. Ein großer Saunagarten mit Schwimm- und Thermalbecken ergänzt das Entspannungsprogramm und macht das Freizeitbad Heveney zu einem beliebten Ziel für Erholungssuchende.

Website: freizeitbad-heveney.de

Kloster Witten

Im Herzen der Stadt Witten, eingebettet in die malerische Landschaft des Ardeygebirges, befindet sich das Kloster der Karmelitinnen. Die Straßenbezeichnung „Auf der Klippe“ ist ein deutlicher Hinweis auf seine außergewöhnliche Lage. Es dient als Ort der Stille und des Gebets, was es zu einem bedeutsamen spirituellen Zentrum in der Region macht. Das Kloster pflegt die Tradition des kontemplativen Lebens und der Gastfreundschaft, wodurch es zu einem Anziehungspunkt für Besucher und Pilger geworden ist.

Die Klosterkirche, ein zentraler Bestandteil des Klosters, ist geprägt durch ein großes Kreuz, das seit der Weihe der Kirche im Jahr 1956 die Stirnwand ziert. Dieses Kreuz ist nicht nur ein gewaltiges Kunstwerk, sondern auch ein Symbol des gemeinschaftlichen Gottesdienstes und der stillen Kontemplation der Gläubigen. Das Interior und die besinnliche Atmosphäre laden jede Besucherin und jeden Besucher ein, inmitten der Hektik des Alltags einen Ort der Ruhe und des Friedens zu finden.

Website: www.karmel-witten.de

Ehrenmal Herbede

Das Ehrenmal Herbede in Witten ist ein historisches Denkmal, das den Gefallenen der Weltkriege gewidmet ist. Es wurde speziell errichtet, um den im Ersten Weltkrieg von 1914 bis 1918 gefallenen Soldaten zu gedenken. Die Gedenkstätte sollte auch die Gedenktafeln für die Soldaten aus den Kriegen von 1866 und 1870/71 integrieren. Das Ehrenmal steht als ein Symbol des Respekts und der Erinnerung an die Opfer dieser Kriege und ist somit ein wichtiger Teil des kulturellen Erbes der Stadt.

Errichtet wurde das Ehrenmal zwischen 1932 und 1934, und die Arbeiten standen unter der Leitung von Pfarrer Kracht. Es befindet sich im Stadtteil Herbede und stellt einen bedeutsamen historischen Ort dar, der Besuchern die Möglichkeit bietet, über die Vergangenheit zu reflektieren und die Bedeutung des Friedens zu würdigen. Als Teil des kollektiven Gedächtnisses von Witten nimmt das Ehrenmal eine zentrale Rolle in den Gedenkfeierlichkeiten und ist ein fester Bestandteil bei der Vermittlung geschichtlicher Bildung.

Website: de.wikipedia.org

Kriegerdenkmal Germania Witten

Das Kriegerdenkmal Germania in Witten ist ein bedeutendes historisches Monument, welches am 30. September 1877 eingeweiht wurde. Es zeugt von der lokalen Geschichte und dem Gedenken an die Gefallenen verschiedener Kriege. Gelegen im Herzen der Stadt, auf dem ehemaligen Königsplatz, stellt das Denkmal einen wichtigen Treffpunkt und eine Gedenkstätte dar. Die Initiierung des Mahnmals geht insbesondere auf den 1854 gegründeten Garde-Krieger-Verein zurück, welcher sich 1858 mit dem Wittener Landwehr- und Krieger-Verein zusammenschloss.

Das Design des Kriegerdenkmals stammt von dem in Witten geborenen Architekten Heinrich Klutmann, einem einflussreichen preußischen Baubeamten seiner Zeit. Die Errichtung des Denkmals begann mit der Grundsteinlegung am 3. Juli 1877 und zeugt von der damaligen Architekturauffassung und -kunst. Heute ist das Kriegerdenkmal Germania nicht nur eine historische Sehenswürdigkeit, sondern auch kultureller Bestandteil von Witten, der von Einheimischen wie Besuchern gleichermaßen geschätzt wird.

Website: de.wikipedia.org

Weitere Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

In der Umgebung von Witten finden Besucher eine Reihe interessanter Attraktionen vor, die für Abwechslung sorgen. Hier ist eine Auswahl:

Burg Altena. Die im 12. Jahrhundert erbaute Burg bietet als weltweit erste Jugendherberge einen historischen Blick in die Vergangenheit. Die mittelalterliche Architektur und das Museum laden zu einer kulturellen Zeitreise ein.

LWL-Museum für Archäologie in Herne. Nur eine kurze Fahrt von Witten entfernt, präsentiert das Museum zur Landesgeschichte Nordrhein-Westfalens eindrucksvolle archäologische Funde und interaktive Ausstellungen.

Liste der Ausflugsziele:

  • Hohensteinpark, ideal für Wanderfreunde und Naturliebhaber.
  • Botanischer Garten Bochum, ein Paradies für Pflanzenfreunde.
  • ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen, für Tierliebhaber und Familien.
  • Deutsches Bergbau-Museum Bochum, gibt spannende Einblicke in die Bergbaugeschichte.

Für Aktivurlauber bietet sich der RuhrtalRadweg an, der sich ideal für ausgedehnte Radtouren eignet. Kulturell Interessierte sollten dem Zeche Zollverein in Essen, einem UNESCO-Weltkulturerbe und ehemaligen Steinkohlebergwerk, einen Besuch abstatten. Jedes dieser Ausflugsziele verspricht einzigartige Einblicke in die lokale Geschichte und Kultur sowie unterhaltsame Momente für alle Altersgruppen.

Kommentar hinterlassen